Foto: twitter.com

Konzert

Metallica rockten den Südpol

120 Wissenschaftler und Wettbewerbsgewinner nahmen an der einstündigen Show in einer Kuppel teil.

Zuerst war es nur ein Gerücht im Internet. Nun wurde es aber Realität. Metallica trat als erste grosse Band in der Antartkis auf. 

Die Metal-Band spielte laut Billboard eine Stunde lang in einer Kuppel in der Nähe des Hubschrauberlandeplatzes der Carlini Scientific Base. In der Kuppel befand sich eine 120-köpfige Menschenmenge mit Gewinnern eines von Coca-Cola Zero gesponserten südamerikanischen Gewinnspiels und einer Handvoll Wissenschaftler aus verschiedenen Nationen. 

Die Show, die von der Band «Freeze 'Em All» genannt wurde, fand in einer Kuppel statt, um die Menge vor Schneefall und starkem Wind zu schützen. Trotz der Bedingungen war die Show ohne Probleme zu Ende.

Um die empfindliche Umwelt des eisigen Kontinents zu respektieren, fand das Konzert ohne traditionelle Verstärkung im Einklang mit dem internationalen Antarktisprotokoll statt. Verstärker waren in isolierten Gehäusen untergebracht, der Klang wurde über Kopfhörer an die Zuhörer übertragen, ähnlich wie bei «Silent Discos».

Mit dem unkonventionellen Gig wird Metallica zum ersten Act, der auf allen sieben Kontinenten der Erde gespielt hat.

In einem viel kleineren Rahmen veranstaltet die McMurdo Station der Vereinigten Staaten seit einiger Zeit Open Mic Nights in der Antarktis, und 2007 behauptete eine fünfköpfige Band britischer Wissenschaftler namens Nunatak, das erste Rockkonzert des Kontinents gespielt zu haben.

Im Jahr 2006 plante Fall Out Boy einen Antarktis-Gig, musste aber wegen (oh welch Überraschung) schlechten Wetters absagen.

Die Setlist des Antarktis-Gigs von Metallica:

Creeping Death
For Whom the Bell Tolls
Sad but True
Welcome Home (Sanitarium)
Master of Puppets
One
Blackened
Nothing Else Matters
Enter Sandman
Seek & Destroy

Virgin Radio Hits
Video Icon
Live
  • Virgin Radio Hits
    Virgin Radio