Titelbild Artikel Pronouns final
Foto: Virgin Radio Switzerland
Pride 2021

Gender Pronouns - wir klären auf!

Wir wollen mehr Akzeptanz und Toleranz für die LGBTIQ-Community fördern. Dazu gehört auch, jede Person, mit den korrekten Pronouns anzusprechen. Natürlich wissen wir, dass nicht jede*r aus diesem ganzen Wörter-Wirrwarr schlau wird. Wir fanden es auch schwierig, deswegen versuchen wir es dir zu erklären!

Eins ist klar - Gender Pronouns sind für uns alle neu. Und es kommen ständig neue dazu, was auf den ersten Blick verwirrend wirken kann. Wir finden es aber wichtig, dass jede und jeder weiss, wie man richtig gendert. Wieso? Ja, weil's 2021 ist und wir alle respektvoll und mit Toleranz mit einander umgehen sollten!

Wieso gibt's unterschiedliche Gender Pronouns?

Gender Pronouns sind Pronomen, die das Geschlecht einer Person deuten. Wir kannten bis anhin nur die Pronomen «er/ihm» für Männer und «sie/ihr» für Frauen. Da man aber rein vom Äusseren einer Person nicht beurteilen kann, mit welchem Geschlecht sich die betroffene Person identifiziert und es mittlerweile auch diverse andere Geschlechter als Mann und Frau gibt, ist es wichtig zu fragen.

Wieso ist es wichtig, dass du die richtigen Pronomen einer Person verwendest?
Wenn sich zum Beispiel eine Person, die rein optisch männlich aussieht, sich eigentlich selbst als Frau sieht, kann es sehr verletzend wirken, wenn man männliche Pronomen benutzt. Es kann ausserdem als respektlos und unterdrückend empfunden werden, wenn man sich weigert, die Identität einer anderen Person zu akzeptieren.

Die gebräuchlichsten Gender Pronouns

Damit du künftig richtig gendern kannst, wollen wir dir die am häufigsten gebrauchten Gender Pronouns in der deutschen Sprache vorstellen!

Weibliche Pronomen

  • sie / ihr

Männliche Pronomen

  • er / ihm

Non binäre Pronomen (keine Identifikation mit einem bestimmten Geschlecht)

  • xier / xiem
  • dey / demm
  • es / ihm
  • hen / ham
  • nin / nim
  • they / them
  • per

Gemischte Pronomen

  • sier / siem

Alternativen dazu sind: si:er, si*er, si_er, sier*, sie_r


Tipp: Wenn du dir nicht sicher bist, mit welchem Pronomen eine Person angesprochen werden möchte, kannst du sie auch einfach beim (korrekten) Vornamen nennen.

Weil die Liste an Gender Pronouns mittlerweile recht umfangreich ist, haben wir hier nur einige Beispiele beschrieben. Wenn dir unsere Auflistung also noch nicht ganz ausreichend war, kannst du dich ausführlich ins Thema einlesen!

Quelle: Virgin Radio Switzerland
veröffentlicht: 11. Juni 2021 15:02
aktualisiert: 8. Juni 2021 10:43