Foto: Keystone

Review

One Life, One Soul: Wir waren an der Premiere und bereuen keine Sekunde

von Urs Hofstetter

So begeistert war Reporter Urs Hofstetter vom Dokumentarfilm über die Schweizer Rockband Gotthard.

Freunde, ich war gestern an der Vorpremiere des Dokumentarfilms über Gotthard. Und ich sage euch: Packender kann man die turbulente Geschichte der schweizweit erfolgreichsten Rockband nicht erzählen.

Bei den Bandmitgliedern und Wegbegleitern werden sämtliche Emotionen freigelegt: Freude, Trauer, Hoffnung, Verzweiflung, Aufbruchstimmung, Selbstzweifel, Erleichterung. Der riesige Frust von Leo während der "Defrosted"-Phase wird ebenso ausführlich beleuchtet und von Leo selbst schonungslos kommentiert - wie auch von seinem Gegenpol und damaligen Gotthard-Produzenten Chris von Rohr.

Die Geschichte von der Entdeckung des Rohdiamanten Steve Lee bis zum tragischen Tod des Ausnahme-Sängers hat mir und den anderen Besuchern im Kino die Tränen in die Augen getrieben. Am eindrücklichsten ist aber am Schluss die Erkenntnis, was für eine verschworene Truppe die Band Gotthard ist. Und wie weit man es mit Leidenschaft, Freundschaft, Loyalität und grenzenloser Freude am Musizieren bringen kann!

Dass Gotthard heute noch eine Topadresse in der Rocklandschaft ist, verdankt die Band nicht zuletzt ihrem Entscheid, nach Steves Tod weiterzumachen und trotz anfänglicher Unsicherheiten voll auf seinen Nachfolger Nic Maeder zu setzen! "One life, one Soul" - schlichtweg brillant! 

Wer jetzt auch Lust bekommt, die Doku im Kino zu sehen, kann das ab dem 1. März machen.

Virgin Radio Hits
  • Virgin Radio Hits
    Virgin Radio